DZLM-LogoGDM-Logo

Wolfgang Lange

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Prof. Dr. paed. habil. Wolfgang Lange.* 6.6.1921.✝︎ 25.2.1977.
ordentlicher Professor für Unterrichtsmethodik. TU Dresden.
Dissertation: Die intellektuelle Erziehung im Mathematikunterricht der Berufsschule.
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 89942 


Kurzvita[1]

  • 1939 Abitur an der Oberschule in Annaberg
  • 1939 bis 1942 und 1945 Arbeits- und Kriegsdienst
  • 1942 Praktika u. a. bei der Nürnberger Lampenfabrik
  • 1946 Tätigkeit bei der Fa. Meier & Lochmann in Annaberg-Buchholz
  • 1946 Lehrer an der Wirtschafts- und Oberschule Annaberg-Buchholz
  • 1948 Erste Lehrerprüfung
  • 1948 Studium der Berufspädagogik an der TH Dresden
  • 1950/51 Assistent am Institut für Berufspädagogik an der TH Dresden
  • 1952 Aspirant und Lehrbefähigung für Mathematik für Gewerbelehrer an der TH Dresden
  • 1954 Promotion an der TH Dresden
  • 1955 Wahrnehmung einer Dozentur für Methodik des Mathematikunterrichts an Berufsschulen
  • 1960 Habilitation an der TH Dresden
  • 1961 Dozent an der TH/TU Dresden
  • 1963 Professor mit Lehrauftrag für Methodik des Mathematikunterrichts an Berufsschulen und Direktor des Instituts für Berufsschulmethodik an der TH/TU Dresden
  • 1969 bis 1977 ordentlicher Professor für Unterrichtsmethodik
  • 1972 bis 1976 Direktor der Sektion Berufspädagogik an der TU Dresden.

Veröffentlichungen

Arbeitsgebiete

Projekte

Mitgliedschaften

Quellen

  1. Dorit Petschel (2003): 175 Jahre TU Dresden: Die Professoren der TU Dresden, 1828-2003. Köln/Weimar: Böhlau Verlag