DZLM-LogoGDM-Logo

Helmut Linneweber-Lammerskitten

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Prof. Dr. Helmut Linneweber-Lammerskitten.* 07. November 1951.
Leiter Professur Mathematikdidaktik. Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz.
Eigene Homepage: http://www.fhnw.ch/personen/helmut-linneweber/profil.
Dissertation: Untersuchungen zur Theorie des hypothetischen Urteils.
E-Mail


Kurzvita

schulische Bildung

Beschäftigung


Veröffentlichungen

Monografien und Lehrmaterial

  • Linneweber-Lammerskitten, H. (2009). Stützkurs Mathematik. Arbeitsbuch für Stützkurse, Vorlehre und Lehre, Lehrerausgabe. 3. korr. Aufl. Oberentfelden (Schweiz): Sauerländer Cornelsen. ISBN 978-3-0345-0185-9
  • Forneck, H. J., Düggeli, A., Künzli David, C., Linneweber-Lammerskitten, H., Messner, H., Metz, P. (Hrsg.) (2009). Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern. Orientierungsrahmen für die PH FHNW. Bern: hep. ISBN 978-3-03905-507-4

Papers, Journal-Artikel und Abstracts

  • Linneweber-Lammerskitten, H. (2012). Sprachkompetenz im Mathematikunterricht. In Ludwig, Matthias and Kleine, Michael (Hrsg.) Beiträge zum Mathematikunterricht 2012, Münster: WTM-Verlag, p.561-564.
  • Linneweber-Lammerskitten, H. (2012). Items for a description of linguistic competence in the language of schooling necessary for teaching/learning mathematics (in secondary education). An approach with reference points. Strasbourg: Council of Europe. Retrieved from: http://www.coe.int/t/dg4/linguistic/Source/Source2010_ForumGeneva/4_LIS-Mathematics2012_EN.pdf (August 2012)
  • Linneweber-Lammerskitten, H. (2012). Bildungsstandards und Aufgaben In Keller, S. und Bender, U. (Hrsg.), Aufgabenkulturen, Seelze: Kallmeyer in Verbindung mit Klett, 22-33

Arbeitsgebiete

  • Leiter der Professur für Mathematikdidaktik und ihre Disziplinen
  • Leiter des Kompetenzzentrums Mathematikdidaktik auf Seiten der PH FHNW
  • Leiter des Schwerpunkts Mathematikdidaktik im Studiengang Master of Educational Science
  • Mitglied der Institutsleitung Sekundarstufe I & II
  • Mitglied der erweiterten Hochschulleitung

Projekte

  • VITALmaths
    • Das Projekt VITAL Maths verfolgt das Ziel, visuelle Technologien für das selbstständige Lernen in Mathematik zu entwickeln und die Anwendungsbedingungen, die Effektivität und die Folgen dieser Technologien zu untersuchen, um eine nachhaltige Entwicklung des Mathematikunterrichts und der Mathematikdidaktik in Südafrika und in der Schweiz sicherzustellen.
  • HarmoS Mathematik
    • Entwicklung eines Kompetenzmodells sowie von Kompetenzniveaus für Mathematik im Rahmen der Entwicklung von nationalen Bildungsstandards für die obligatorische Schule.
  • Kompetenzraster Volksschule und Gymnasium
    • Beschreibung von Kompetenzniveaus bzw. Definition von konkreten messbaren Standards am Ende des 5. und 8. Schuljahres der Volksschule und des letzten Schuljahres des Gymnasiums für die Grundlagenfächer Deutsch, Mathematik und Englisch (Englisch nur Gymnasium).

Mitgliedschaften