DZLM-LogoGDM-Logo

Eberhard Lehmann

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dr. rer. nat. Eberhard Lehmann.* 3. März 1936.✝︎ 20. Juli 2016.

Eigene Homepage: http://home.snafu.de/mirza/.
Dissertation: Konzeptionelle Überlegungen zur Einbeziehung informatischer Inhalte und Methoden beim Computereinsatz im Mathematikunterricht der Sekundarstufe 2.
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 99884 


Kurzvita

  • Abitur an der Schadow-Schule in Berlin-Zehlendorf im März 1955
  • Studium Lehramt in Mathematik, Geographie an der FU Berlin
    • 1.Staatsexamen 1961
    • 2.Staatsexamen 1964
  • Seit 1964 an der Rückert-Oberschule in Berlin-Schöneberg, Funktionen: Fachbereichsleiter (Studiendirektor) in Mathematik
  • In der schulpraktischen Ausbildung: Ca. 15 Jahre Fachseminarleiter in Mathematik (Gymnasium), danach ca. 10 Jahre lang bis zur Pensionierung im Jahr 2001 (einziger) Fachseminarleiter in Informatik (Gymnasium)
  • Juli 2001: Pensionierung im Alter von 65
  • Projektleiter beim 1. CAS-Projekt-Berlin, Sekundarstufe 1, 2001
  • Projektleiter beim 2. CAS-Projekt-Berlin, Sekundarstufe 2, 2003
  • Projektleiter beim 3. CAS-Projekt-Berlin, Sekundarstufe 2, 2005
  • Leiter des Berliner CAS-Arbeitskreises für Schulen
  • Referent für Computeralgebra bei ZKL Universität Münster/Texas Instrument
  • Dozent für Lehrerfortbildung beim LISUM Berlin (Landesinstitut für Schule und Medien) und in anderen Bundesländern
  • Herausgeber (W.Herget / E.Lehmann) „Neue Materialien für den Mathematikunterricht mit dem TI-83 /-92 in der Sekundarstufe 1” (5 Hefte), Schroedel-Verlag / Texas Instruments
  • Vorträge bei diversen Tagungen zu verschiedenen Themen eines zeitgemäßen Mathematikunterrichts und dabei insbesondere zum Unterrichtseinsatz von Computeralgebra
  • Dozent beim EU-Projekt TEMPUS für Südosteuropa in Dubrovnik (Kroatien) und Budva (Montenegro), Leitung von Lehrer-Fortbildungsveranstaltungen in Manila (Philippinen), Arandis (Namibia), Mexiko-City.
  • Abschluss der Promotion zum Dr.rer.nat. auf dem Gebiet der Mathematik an der Humboldt-Univesität, Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät II, Urkunde am 27.10.2003
Thema der Dissertation: Konzeptionelle Überlegungen zur Einbeziehung informatischer Inhalte und Methoden beim Computereinsatz im Mathematikunterricht der Sekundarstufe 2.

Weitere Tätigkeiten im Laufe der Jahre

  • Langjähriger Prüfer beim Extraner-Abitur, Berlin-Kolleg
  • Mitarbeit in Lehrplankommissionen in Mathematik und Informatik
  • Beiratsmitglied
  • Abitur-Gutachter
  • Leitung diverser Lehrerfortbildungsveranstaltungen (Mathematik, Informatik) in Berlin und vielen Bundesländern - zuletzt insbesondere zu den Themen Computeralgebrasysteme, offener Unterricht, neue Aufgabenkultur
  • Vorträge zu diversen Themen der Mathematik und Informatik auf MNU- Tagungen, an diversen Universitäten und sonstigen Veranstaltungsorten in Deutschland und Österreich
  • Lehraufträge an der TU-Berlin und FU-Berlin zu Themen des Computereinsatzes in Mathematik und in der informationstechnischen Grundbildung
  • Umfangreiche Autorentätigkeit in Mathematik und Informatik.

Veröffentlichungen

Hier finden Sie eine Liste aller Veröffentlichungen von Eberhard Lehmann

Mathematik

Bücher

Informatik

Bücher

  • Reihe Analyse, Konstruktion und Wartung komplexer SoftwareProgrammieren in Turbo-Pascal mit Bausteinen, Dümmler-Verlag, 1993Software-Analyse im Informatik-Anfangsunterricht, Dümmler-Verlag 1994
  • Projekte im Informatik-Unterricht, Software-Engineering, Dümmler-Verlag 1995

Arbeitsgebiete

Mathematik

  • Lineare Algebra mit Matrizen
  • Markow-Ketten
  • Mathematik-Unterricht mit Computereinsatz
  • Arbeiten mit Bausteinen (Modulen)
  • offene Unterrichtsformen wie z.B. Projektarbeit
  • Unterrichtsmethodik

Informatik

  • Projektarbeit
  • Bausteine
  • Tools
  • komplexe Systeme
  • Anfangsunterricht
  • Erstellung von Unterrichtssoftware
  • ständige Mitarbeit in der Zeitschrift LOGIN (Rubrik "Werkstatt"), didaktisch-methodische Fragestellungen.

Projekte

  • EU-Projekt TEMPUS für Südosteuropa in Dubrovnik (Kroatien) und Budva (Montenegro), Leitung von Lehrer-Fortbildungsveranstaltungen in Manila (Philippinen), Arandis (Namibia), Mexiko-City.

Mitgliedschaften