DZLM-LogoGDM-Logo

Christine Streit

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Christine Streit.
Leiterin Professur für Entwicklung des mathematischen Denkens im Kindesalter / Mathematikdidaktik. Fachhochschule Nordwestschweiz.
Dissertation: Ganzheitlichkeit als ein Grundprinzip für den (Mathematik-)Unterricht : theoretische Analyse und Anwendungsbeispiele unter besonderer Berücksichtigung der neurodidaktischen Sichtweise.
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 193290 


Kurzvita

  • 1992 1. Staatsexamen für das Lehramt an Realschulen (Hauptfach Mathematik)
  • 1994 2. Staatsexamen für das Lehramt an Realschulen (Hauptfach Mathematik)
  • 1998 Promotionsaufbaustudium (Mathematik, Erziehungswissenschaft)
  • 2004 Promotion in Mathematikdidaktik an der PH Freiburg
  • 2008 Akademische Rätin im Institut für mathematische Bildung an der PH Freiburg
  • 2010 Berufung zur Professorin an der PH Fachhochschule Nordwestschweiz, Leitung der Professur für Entwicklung des mathematischen Denkens im Kindesalter/Mathematikdidaktik

Veröffentlichungen

  • Streit, C., Rüede, C. & Royar, T. (2016). Ein Modell des mathematischen Lehrerwissens als Orientierung für die mathematische Ausbildung im Lehramtsstudium der Grundschule. In A. Hoppenbrock, R. Biehler, R. Hochmuth & H.-G. Rück (Hrsg.), Lehren und Lernen von Mathematik in der Studieneingangsphase (S. 619–641). Wiesbaden: Springer.
  • Streit, C., Caluori, F. & Linneweber-Lammerskitten, H. (Hrsg.) (2015). Beiträge zum Mathematikunterricht 2015. Münster: WTM.
  • Streit, C. (2015). Frühe mathematische Lernprozesse in Kindergarten und in der Unterstufe begleiten – das Projekt „Für einen guten Mathestart“. In L. Amberg, T. Duetsch, E. Hildebrandt, C. Müller, F. Vogt & E. Wannack (Hrsg.) Perspektiven und Potentiale in der Schuleingangsstufe (S. 207-220) Münster: Waxmann.
  • Streit, C. & Künzli, C. & Hildebrandt, E. (2014). Besonderheiten des Lernens und Lehrens auf der Bildungsstufe der 4- bis 8-Jährigen – ein Diskussionsbeitrag. In E. Hildebrandt, M. Peschel, M. Weisshaupt (Hrsg.) Lernen zwischen Lernen zwischen freiem und instruiertem Tätigsein (S.17-31). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Streit, Ch.; Barzel, B. (2013). Die Mischung macht’s. Verhältnisse und Brüche – ein ambivalentes Verhältnis? mathematik lehren (ml) 179, 9-11.


Arbeitsgebiete

  • Frühes Lernen von Mathematik zwischen Konstruktion und Instruktion
  • Individuelle Begleitung mathematischer Lernprozesse in Kindergarten und Primarschule
  • Kompetenzorientierte Diagnose und Förderung
  • Diagnostische Kompetenzen angehender Lehrpersonen

Projekte

  • Mathe lernen 4 bis 8: Gemeinsam für einen guten Mathestart (MaLe4bis8) (2012 - )
  • Leistungsstandards Mathematik (2011 - )
  • Orientierungspunkte Kindergarten: sprachliche und mathematische Grunderfahrungen (2011 - )
  • Leistungsstandards und Kompetenzraster (2011 - 2012)

Mitgliedschaften