DZLM-LogoGDM-Logo

Barbara Schmidt-Thieme

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche


Prof. Dr. Barbara Schmidt-Thieme.
Professor. Universität Hildesheim.
Eigene Homepage: http://www.uni-hildesheim.de/index.php?id=3029.
Dissertation: Das Rechenbuch von Johannes Widmann.
E-Mail
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 240685 


Kurzvita

Ausbildung

  • 1988 - 1994 Studium der Fächer Germanistik und Mathematik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Mai 1994 1. Staatsexamen für Lehramt Gymnasium in den Fächern Mathematik und Deutsch
  • Juni 1998 Promotion (Titel der Dissertation "`Das Rechenbuch von Johannes Widmann"'; Rigorosa in Deutscher Philologie und Mathematik)

Beruflicher Werdegang

  • 1994 - 1998 Wissenschaftliche Angestellte am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg in der Arbeitsstelle Heidelberg des "Frühneuhochdeutschen Wörterbuchs"
  • Sept. 1998 - 2001 Zusatztätigkeit an der Gutenberg GHWR-Schule, Karlsruhe
  • 1998 - 2004 Wissenschaftliche Assistentin an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe in den Fächern Mathematik und Deutsch mit einem Forschungsvorhaben im Bereich "Interdependenzen zwischen Sprachentwicklung und der Entwicklung mathematischen Denkens"
  • WS 2002/2003 Vertretung einer C3-Professur für Mathematik und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
  • seit Okt. 2004 C3-Professur für Mathematik und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Veröffentlichungen

  • B. S.-T.: "Lieber Squarry" - Schüler reflektieren über Mathematik in Briefen.In: E. Rathgeb-Schnierer (Hsrg.): Wie rechnen Matheprofis? München 2006, 211-224.
  • B. G.: Fremde Wörter im Mathematikunterricht. Interdisziplinäres Forschungskolloquium, PH Karlsruhe, Preprint 2001/1.B. S.-T.: Sprachliche Kürze in der Deutschdidaktik. In: J. A. Bär u. a. (Hrsg.): Sprachliche Kürze, Ende 2005. Christine Bescherer, Matthias Ludwig, B. S.-T., Hans-Georg Weigand: Ein virtuelles Seminar. Konzeption, Durchführung und Auswertung. In: Tagungsband zum AK Mathematikunterricht und Informatik, im Druck, 14 S.
  • B. S.-T.: Fachsprachen(lehr)kompetenz In: Beiträge zum Mathematikunterricht 2005, 4 S.B. S.-T.: Volkssprachliche Sachbücher der Arithmetik und Geometrie In: Mechthild Habermann u.a.: Handbuch Textsorten und Textallianzen um 1500. 31 S.B. G.: Sprachhistorische und -soziologische Einordnung der Schriften Johann Alberts. In: Ulrich Reich, Thomas Schilp: Eine mathematische Schrift Johann Alberts in der Dortmunder Handschrift. Erscheint 2005, 13 S.
  • B. G.: Der "verdächtige Theophrastus" bei E. W. Happel. In: Joachim Telle (Hrsg.): Documenta Paracelsica. Erscheint 2005, 6 S.B. G., Kathrin Pfister: Die pseudoparacelsische Prophezeiung des Löwen aus Mitternacht. In: Joachim Telle (Hrsg.): Documenta Paracelsica. Erscheint 2005, 5 S.
  • B. G., Wolfgang Meretz: Standortverzeichnis der Drucke von Johannes Widmann. In: Rainer Gebhardt (Hrsg.): Johannes Widmann. Erscheint 2005.B. G.: Lateinische Traktate. In: Akten des 3. Kolloquiums der Sektion Mathematikgeschichte der Deutschen Mathematiker-Vereinigung 1999. Erscheint 2005.

Arbeitsgebiete

  • Sprache und Mathematik(Unterricht): Theoretisch-sprachwissenschaftliche Grundlegung sprachlicher Kompetenzen sowie empirisch-didaktische Erarbeitung ihrer Förderungsmöglichkeiten im Mathematikunterricht bzw. ihres Erwerbs im Lehramtsstudium
  • Bildungsstandards
  • Textwissenschaft, insbesondere pragmatisch orientierte
  • Textsortenanalyse und ihre Anwendung in verschiedenen Forschungsbereichen(etwa Mathematikgeschichte oder Mathematikdidaktik)
  • Mathematikgeschichte; Schwerpunkt Mittelalter, die Rechenmeister, die Rechenbücher (als frühe Fachtexte in deutscher Sprache)

Projekte

  • Sprache und Mathematik(Unterricht)
  • Monographie: Der Schüler und die Fachsprache
  • "KoMU": Kommunikative Lernumgebungen im Mathematikunterricht.
  • "Erklären können" (FUN-Projekt): Erklärkompetenz von Lehrenden, Erklärstrategien von Lernenden
  • Bildungsstandards
  • "Bikon": Konkretisierung von Bildungsstandards (http://www.mabikon.de)"Projektseminare": Vom fachlichen Wissen zur Unterrichtseinheit"
  • Virtuelles Gruppenpuzzle": Semivirtuelle Seminare
  • Standards für die Lehrerbildung: Fachdidaktik Mathematik

Mitgliedschaften