DZLM-LogoGDM-Logo

Timo Leuders: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
K
K
Zeile 47: Zeile 47:
 
== Projekte ==
 
== Projekte ==
  
 
+
KeBU (Kompetenzverbund): www.kebu-freiburg.de
Aktuelle Projekte
+
FACE (BMBF Qualitätsoffensive Lehrerbildung): www.face-freiburg.de
 
+
ProfiL (Promotionskolleg Professionalität im Lehrberuf): profil.ph-bw.de/
*[[HEUREKO]] - Heuristisches Arbeiten mit Repräsentationen funktionaler Zusammenhänge – Diagnose mathematischer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern
+
LeScEd (BMBF Hochschulforschung KoKoHS): kebu-freiburg.de/projekte.htm#LeScEd
*[http://www.ko-si-ma.de KOSIMA] - Kontexte für sinnstiftenden Mathematikunterricht
+
KoSiMa (Entwicklungsforschung): www.ko-si-ma.de  
*Forschungs- und Nachwuchskolleg [Lernen für die Wissensgesellschaft – Methoden erfolgreichen Lernens mit digitalen Medienverbünden]
+
DZLM (Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik): www.dzlm.de
 
+
math.expert.bw (Multiplikatorenlehrgänge): www.ph-freiburg.de/mathe/tagungenworkshops/mathexpertbw.html 
Abgeschlossene Projekte
+
 
+
*[visions de math]. Bildungsstandards setzen, umsetzen und überprüfen - Mathematikunterricht verändern
+
*[[SERELISK]] - Selbstreflexives Lernen im schulischen Kontext
+
  
 
== Mitgliedschaften ==
 
== Mitgliedschaften ==
Zeile 63: Zeile 59:
 
{{gdm}}
 
{{gdm}}
 
{{gdmbeirat|2005|2014}}
 
{{gdmbeirat|2005|2014}}
 +
{{gebf}}
 +
{{mnu}}

Version vom 3. April 2015, 10:43 Uhr


Prof. Dr. Timo Leuders.* 1968.
Institutsleiter und Prorektor für Forschung. Pädagogische Hochschule Freiburg.
Eigene Homepage: http://www.leuders.net/timo/.
Dissertation: Korrelationen in hohen Raumdimensionen.
E-Mail


Kurzvita

  • 1968 Geboren in Dortmund
  • 1988 - 1994 Studium der Physik und Mathematik an der Universität Dortmund
  • 1994 Diplom Physik
  • 1995 Erstes Staatsexamen für das Lehramt Mathematik
  • 1997 Zweites Staatsexamen für das Lehramt Mathematik und Physik an Gymnasien
  • 1998 Promotion in theoretischer Festkörperphysik
  • 1998 - 2001 Lehrer für Mathematik, Physik und Musik am Vestischen Gymnasium in Bottrop Kirchhellen
  • 2001 - 2003 Pädagogischer Mitarbeiter am Ministerium für Jugend Schule und Kinder, Nordrhein-Westfalen
  • 2003 - 2004 Wissenschaftlicher Referent für Mathematik und Naturwissenschaften am Landesinstitut für Schule, Soest
  • 2004 Ruf auf eine C4-Professur für Mathematik und ihre Didaktik an die Pädagogische Hochschule Freiburg (Brsg.)
  • seit 2009 Prorektor für Forschung
  • 2014 Ruf an die Universität Kassel (Nachfolge Werner Blum) - abgelehnt

Arbeitsgebiete

  • Diagnose und Förderung in der Sekundarstufe I
  • Lehrerbildungsforschung
  • Modellierung mathematischer Kompetenzen
  • Entwicklungsforschung zu Kontexten für sinnstiftendes Mathematiklernen
  • Praxis und Theorie von Aufgaben und Methoden im Mathematikunterricht
  • Standardorientierte Unterrichtsentwicklung

Mehr Informationen

Weitere Tätigkeiten und Veröffentlichungen unter

https://www.ph-freiburg.de/mathe/institut/personen/timo-leuders.html

Projekte

KeBU (Kompetenzverbund): www.kebu-freiburg.de FACE (BMBF Qualitätsoffensive Lehrerbildung): www.face-freiburg.de ProfiL (Promotionskolleg Professionalität im Lehrberuf): profil.ph-bw.de/ LeScEd (BMBF Hochschulforschung KoKoHS): kebu-freiburg.de/projekte.htm#LeScEd KoSiMa (Entwicklungsforschung): www.ko-si-ma.de DZLM (Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik): www.dzlm.de/ math.expert.bw (Multiplikatorenlehrgänge): www.ph-freiburg.de/mathe/tagungenworkshops/mathexpertbw.html

Mitgliedschaften

Vorlage:Gebf