DZLM-LogoGDM-Logo

Roswitha Grassl

Aus Madipedia
Version vom 28. April 2011, 18:32 Uhr von Kohlerelena (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „<!-- Hilfe zum Eintrag von Personen finden Sie unter http://madipedia.de/index.php/Hilfe:Personen_eintragen --> {{pers | vorname = Roswitha …“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche


Dr. phil. Roswitha Grassl.
Leiterin der Programmentwicklung. Deutsche Universität für Weiterbildung.


Kurzvita

Ausbildung

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1997

Veröffentlichungen

  • Grassl, R.: “Steht denn überhaupt fest, dass Pädagogik Wissenschaft ist?” Hönigs- walds’ Frage nach dem Wissenschaftscharakter der Pädagogik heute. In: Studien zur Philosophie Richard Hönigswalds (E. W. Orth, D. Aleksandrowicz, eds.), Studien und Materialien zum Neukantianismus, Bd. 7, Würzburg 1996, 108–122.
  • Grassl, R.: Skizzen zur realgeschichtlichen Kontextualisierung der pädagogischen Werke Richard Hönigswalds. In: Erkennen – Monas – Sprache. Internationales Richard- Hönigswald-Symposion Kassel 1995 (W. Schmied-Kowarzik, ed.), Studien und Materi- alien zum Neukantianismus, Bd. 9, 291–311, Würzburg 1997 .
  • Grassl, R.; Richart-Wilmes, P.: Denken in seiner Zeit. Ein Personenglossar zum Umfeld Richard Hönigswalds, Würzburg 1997.
  • Grassl, R.: Breslauer Studienjahre. Hans-Georg Gadamer im Gespräch. Pädago- gische Rundschau, 51 (1997), 115–139.
  • Grassl, R.: Der junge Richard Hönigswald. Eine biographisch fundierte Kontextuali- sierung in historischer Absicht, Studien und Materialien zum Neukantianismus, Bd. 13, Würzburg, 1998.
  • Grassl, R.: Was der Überraschungsmoment uns lehrt. Didacta. Magazin für lebens- langes Lernen (1) (2010), 112–115.== Arbeitsgebiete ==
  • Epistemologie und Philisophie der Wissenschaften
  • Fernstudium

Projekte

Vernetzung