DZLM-LogoGDM-Logo

Christian Urff: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][Markierung ausstehend]
K (Vernetzung)
(Kurzvita mit aktuellen Daten ergänzt.)
 
Zeile 10: Zeile 10:
 
| gestorben =                      <!-- Todesdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999 -->
 
| gestorben =                      <!-- Todesdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999 -->
 
| hochschule =                    <!-- aktuelle Hochschule (wird als Querverweis verwendet) Bitte EINFACHER NAME eingeben -->
 
| hochschule =                    <!-- aktuelle Hochschule (wird als Querverweis verwendet) Bitte EINFACHER NAME eingeben -->
| funktion = Sonderschullehrer                         <!-- Funktion (z.B. Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Professorin für Didaktik der Mathematik -->
+
| funktion = Sonderschullehrer                       <!-- Funktion (z.B. Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Professorin für Didaktik der Mathematik -->
 
| email = christian.urff@lernsoftware-mathematik.de                              <!-- aktuelle E-Mail-Adresse -->
 
| email = christian.urff@lernsoftware-mathematik.de                              <!-- aktuelle E-Mail-Adresse -->
 
| homepage = http://www.lernsoftware-mathematik.de/cms                <!-- URL der Homepage, inkl. http:// -->
 
| homepage = http://www.lernsoftware-mathematik.de/cms                <!-- URL der Homepage, inkl. http:// -->
Zeile 18: Zeile 18:
 
* 2000: Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
 
* 2000: Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
 
* 2001 – 2007: Studium der Informatik an [[Uni Karlsruhe]] und der [[Fernuni Hagen]] in Teilzeit. 2007 abgeschlossen mit dem Bachelor of Informatik.
 
* 2001 – 2007: Studium der Informatik an [[Uni Karlsruhe]] und der [[Fernuni Hagen]] in Teilzeit. 2007 abgeschlossen mit dem Bachelor of Informatik.
* 2002 – 2006: Studium für das Lehramt an Sonderschulen mit den Unterrichtsfächern Mathematik und Informatik/Wirtschafslehrer und den sonderpädagogischen Fachrichtungen Geistigbehindertenpädagogik und Pädagogik der Lernförderung. 2006 abgeschlossen mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
+
* 2002 – 2006: Studium für das Lehramt an Sonderschulen mit den Unterrichtsfächern Mathematik und Informatik/Wirtschaftslehre und den sonderpädagogischen Fachrichtungen Geistigbehindertenpädagogik und Pädagogik der Lernförderung. 2006 abgeschlossen mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
 
* 2007 – 2013: Promotion an der [[PH Ludwigsburg]], Fakultät für Sonderpädagogik im Fachbereich Pädagogik der Lernförderung (Prof'in Dr. Jutta Schäfer). Abgabe der Dissertation im Oktober 2012. Mündliche Prüfung (Disputation) am 12. Juni 2013.
 
* 2007 – 2013: Promotion an der [[PH Ludwigsburg]], Fakultät für Sonderpädagogik im Fachbereich Pädagogik der Lernförderung (Prof'in Dr. Jutta Schäfer). Abgabe der Dissertation im Oktober 2012. Mündliche Prüfung (Disputation) am 12. Juni 2013.
 
* 2010 – 2011: Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen. Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
 
* 2010 – 2011: Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen. Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
* seit 2011: Sonderschullehrer an der Sonderschule Don-Bosco Hegenberg (Schule für Geistigbehinderte, Schule für Erziehungshilfe mit Bildungsgang Förderschule). Arbeit in Außenklassen und Inklusionsklassen der Grund- und Hauptstufe.
+
* 2011 – 2017: Sonderschullehrer an der Don-Bosco-Schule Hegenberg (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, Lernen und sozial-emotionale Entwicklung). Klassenlehrer in Inklusionsklassen der Grund- und Hauptstufe (Schillerschule Tettnang, Manzenbergschule Tettnang) sowie Tätigkeit im sonderpädagogischen Dienst. Teilabordnung an die Bodenseeschule St. Martin als Inklusionslehrer.
 +
* seit 2016: Lehrbeauftragter an der [[PH Ludwigsburg]], Fakultät für Sonderpädagogik.
 +
* seit 2017: Konrektor an der Tannenhag-Schule Friedrichshafen (SBBZ mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung).
  
 
<!-- Lebenslauf in Stichworten, Hochschulen bitte mit [[...]] kennzeichnen.  
 
<!-- Lebenslauf in Stichworten, Hochschulen bitte mit [[...]] kennzeichnen.  

Aktuelle Version vom 11. Juli 2019, 23:49 Uhr


Dr. paed. Christian Urff.
Sonderschullehrer. 
Eigene Homepage: http://www.lernsoftware-mathematik.de/cms.
Dissertation: Digitale Lernmedien zur Förderung grundlegender mathematischer Kompetenzen – Theoretische Analysen, empirische Fallstudien und praktische Umsetzung anhand der Entwicklung virtueller Arbeitsmittel..
E-Mail


Kurzvita

  • 2000: Erwerb der allgemeinen Hochschulreife
  • 2001 – 2007: Studium der Informatik an Uni Karlsruhe und der Fernuni Hagen in Teilzeit. 2007 abgeschlossen mit dem Bachelor of Informatik.
  • 2002 – 2006: Studium für das Lehramt an Sonderschulen mit den Unterrichtsfächern Mathematik und Informatik/Wirtschaftslehre und den sonderpädagogischen Fachrichtungen Geistigbehindertenpädagogik und Pädagogik der Lernförderung. 2006 abgeschlossen mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
  • 2007 – 2013: Promotion an der PH Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik im Fachbereich Pädagogik der Lernförderung (Prof'in Dr. Jutta Schäfer). Abgabe der Dissertation im Oktober 2012. Mündliche Prüfung (Disputation) am 12. Juni 2013.
  • 2010 – 2011: Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen. Abschluss: Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen.
  • 2011 – 2017: Sonderschullehrer an der Don-Bosco-Schule Hegenberg (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten geistige Entwicklung, Lernen und sozial-emotionale Entwicklung). Klassenlehrer in Inklusionsklassen der Grund- und Hauptstufe (Schillerschule Tettnang, Manzenbergschule Tettnang) sowie Tätigkeit im sonderpädagogischen Dienst. Teilabordnung an die Bodenseeschule St. Martin als Inklusionslehrer.
  • seit 2016: Lehrbeauftragter an der PH Ludwigsburg, Fakultät für Sonderpädagogik.
  • seit 2017: Konrektor an der Tannenhag-Schule Friedrichshafen (SBBZ mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung).


Veröffentlichungen

Arbeitsgebiete

Projekte

Mitgliedschaften