DZLM-LogoGDM-Logo

Boris Girnat: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[unmarkierte Version][gesichtete Version]
K (Projekte)
K
(29 dazwischenliegende Versionen von 8 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
<!-- Hilfe zum Eintrag von Personen finden Sie unter http://madipedia.de/index.php/Hilfe:Personen_eintragen -->
 
<!-- Hilfe zum Eintrag von Personen finden Sie unter http://madipedia.de/index.php/Hilfe:Personen_eintragen -->
 
 
{{pers
 
{{pers
| vorname = Boris                         <!-- Vorname (wird für die Sortierung verwendet -->
+
| vorname = Boris                       <!-- Vorname (wird für die Sortierung verwendet -->
 
| nachname = Girnat                      <!-- Nachname (wird für die Sortierung verwendet -->
 
| nachname = Girnat                      <!-- Nachname (wird für die Sortierung verwendet -->
| titel =                                 <!-- vollständiger Titel -->
+
| titel = Prof. Dr.                    <!-- vollständiger Titel -->
| dissertation =                    <!-- Titel der Dissertation (wird als Querverweis verwendet)-->
+
| promoviert =  nein                <!-- wird hier "nein" angegeben, so ist der Titel der Dissertation vorläufig und wird nicht verlinkt -->  
+
 
| geboren =                          <!-- Geburtsdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999  -->
 
| geboren =                          <!-- Geburtsdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999  -->
 
| gestorben =                      <!-- Todesdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999 -->
 
| gestorben =                      <!-- Todesdatum in der Form 1. April 1999 oder April 1999 oder 1999 -->
| hochschule = Pädagogische Hochschule Freiburg                    <!-- aktuelle Hochschule (wird als Querverweis verwendet) Bitte EINFACHER NAME eingeben -->
+
| funktion = Professor für Mathematik (Mathematik mit Schwerpunkt Lehramt)               <!-- Funktion (z.B. Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Professorin für Didaktik der Mathematik -->
| funktion = Wissenschaftlicher Mitarbeiter                        <!-- Funktion (z.B. Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Professorin für Didaktik der Mathematik -->
+
| hochschule = Universität Hildesheim
| email = boris.girnat@ph-freiburg.de                             <!-- aktuelle E-Mail-Adresse -->
+
| homepage = https://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/imai/mitglieder/prof-dr-boris-girnat/                     <!-- URL der Homepage, inkl. http:// -->
| homepage =                     <!-- URL der Homepage, inkl. http:// -->
+
| dissertation =                    Individuelle Curricula über den Geometrieunterricht - Eine Analyse von Lehrervorstellungen in den beiden Sekundarstufen<!-- Titel der Dissertation (wird als Querverweis verwendet)-->
 +
| promoviert =  ja                <!-- wird hier "nein" angegeben, so ist der Titel der Dissertation vorläufig und wird nicht verlinkt -->
 +
| email = girnat@imai.uni-hildesheim.de                              <!-- aktuelle E-Mail-Adresse -->
 
}}
 
}}
  
 
== Kurzvita ==
 
== Kurzvita ==
 
 
Beruflicher Werdegang:  
 
Beruflicher Werdegang:  
* 2005-2007: Lehrkraft für Besondere Aufgaben an der [[Technische Universität Braunschweig|Technischen Universität Braunschweig]].
+
* seit 2018: Professor für Mathematik mit Schwerpunkt Lehramt (Leiter der Abteilung Didaktik der Mathematik 2) am Institut für Mathematik und Angewandte Informatik der [[Universität Hildesheim]].
* 2007-2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der [[WWU Münster|Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster]].
+
* 2011 – 2018: Dozent an der Professur für Mathematikdidaktik und ihre Disziplinen des Institutes Sekundarstufe I/II der [[Fachhochschule Nordwestschweiz]], währenddessen:
* seit 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der [[Pädagogische Hochschule Freiburg|Pädagogischen Hochschule Freiburg]].
+
** Wintersemester 2016/17: Vertretung der Professur für Mathematikdidaktik der Sekundarstufen I und II an der [[Universität Siegen]].
 +
** Juli 2014: Gastwissenschaftler an der Rhodes University in Grahmstown, Südafrika.
 +
** Promotion zum Doktor der Naturwissenschaften (Dr. rer. nat.) an der [[Universität Kassel]]; Betreuer und Erstgutachter Prof. Dr. [[Andreas Eichler]], Zweitgutachter Prof. Dr. [[Helmut Linneweber-Lammerskitten]].
 +
* 2009 – 2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der [[Pädagogische Hochschule Freiburg|Pädagogischen Hochschule Freiburg]].
 +
* 2007 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der [[WWU Münster|Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster]].
 +
* 2005 – 2007: Lehrkraft für Besondere Aufgaben an der [[Technische Universität Braunschweig|Technischen Universität Braunschweig]].
  
== Veröffentlichungen ==
+
== Arbeitsgebiete ==
  
=== Tagungsbeiträge mit Reviewverfahren ===
+
* Vergleichsuntersuchungen
* 2011 (mit [[Andreas Eichler]]): „Secondary Teachers’ Beliefs on Modelling in Geometry and Stochastics“ in Proceedings of ICTMA 14.
+
* Klassische und probabilistische Testtheorie im Dienste der Mathematikdidaktik
* 2011: „Geometry as Propaedeutic to Model Building – A Reflection on Secondary School Teachers' Beliefs“ in Proceedings of CERME 7.
+
* Beliefs und Subjektive Theorien von Lehrkräften
* 2009: „Ontological Beliefs and Their Impact on Teaching Elementary Geometry“ in Proceedings of PME 33.
+
* Bildungstheorie und Curriculumsentwicklung
* 2009: „The Necessity of two Different Types of Applications in Elementary Geometry“ in Proceedings of CERME 6.
+
* Geometrie in den Sekundarstufen
 
+
=== Tagungsbeiträge ohne Reviewverfahren ===
+
* 2010: „Theoretisches und nichttheoretisches Mathematisieren“ in BZM, S. 337-340.
+
* 2010: „Subjective Theories: A Conceptual and Methodological  Specialisation of Belief Systems“ in: F. Furinghetti und F. Morselli: Proceedings of the Conference MAVI-15: Ongoing research on beliefs in mathematics education, S. 13-24.
+
* 2009: „Geometrische Weltbilder in der Sekundarstufe I – Eine Klassifikation aus Lehrersicht“ in BZM, S. 575-579.
+
* 2008: „Lehrervorstellungen zur Allgemeinbildung im Geometrieunterricht der Sekundarstufen: Subjektive und fachdidaktische Ansichten im Kontrast“ in BZM, S. 405-408.
+
 
+
=== Beiträge in Sammelbänden ===
+
* 2011: „Mathematik auf der Anklagebank – Didaktische Überlegungen zu einem Ausflug in die Spieltheorie“ in A. Eichler: ''Materialien für einen realitätsbezogenen Unterricht'' (Schriftenreihe der ISTRON-Gruppe), Band 15.
+
* 2009: „Geometrische Hintergrundtheorien des Beweisens im Schulalltag: Auszüge aus einer qualitativen Studie über Lehreransichten“ in: M. Ludwig u.a. (Hrsg.): ''Argumentieren, Beweisen und Standards im Geometrieunterricht'', Hildesheim und Berlin: Verlag Franzbecker, S. 189-202.
+
 
+
=== Wiederabdrucke ===
+
* 2011: „Ontological Beliefs and Their Impact on Teaching Elementary Geometry“ in PNA, Band 5 Nr. 2, S. 37-48.
+
 
+
== Arbeitsgebiete ==
+
  
* Beliefs und Subjektive Theorien von Lehrkräften.
+
== Laufende Projekte ==
* Bildungstheorie und Curriculumsentwicklung.
+
*Cu2RVE: Cumulativer und curricular vernetzter Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen zukünftiger Lehrkräfte (gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur).  
* Geometrie in den Sekundarstufen.
+
*Innovation Plus (2019/20), Nr. 26: Erstellung und Evalaution eine onlinebasierten Lern- und Prüfungsplattform für die Vorlesung ''Einführung in die Didaktik der Mathematik'' (gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur).
* Neue Medien im Unterricht.
+
  
<!--== Projekte ==-->
+
== Abgeschlossene Projekte ==
 +
* COMBASTImath: Schweizweite Überprüfung der mathematischen Grundkompetenzen laut dem HarmoS-Konkordat zum Ende der neunten Klassenstufe einschließlich Erhebung kontextbezogener Daten zum Lernen von Mathematik (im Auftrag der Eidgenössischen Direktorenkonferenz).
 +
* ADATEmath: Entwicklung eines adaptiven Online-Testsystems zur selbstständigen Überprüfung und Diagnose der mathematischen Leistung von Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe I (in Kooperation mit dem Institut für Bildungsevaluation an der Universität Zürich).
 +
* VITALmaths und VITALmathsLIC (Visual Technology for the Autonomous Learning of Mathematics — Learning in Context): Die Projekte VITALmaths und VITALmathsLIC verfolgen das Ziel, visuelle Technologien für das selbstständige Lernen in Mathematik zu entwickeln und die Anwendungsbedingungen, die Effektivität und die Folgen dieser Technologien zu untersuchen, um eine nachhaltige Entwicklung des Mathematikunterrichts und der Mathematikdidaktik in Südafrika und in der Schweiz sicherzustellen (gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds).
 +
* European Music Portfolio – Maths (EMP-M): Sounding Ways into Mathematics: Erstellung von Lehrmaterialien für einen fächerverbindenden Unterricht von Musik und Mathematik (gefördert von der Europäischen Kommission).
  
== Vernetzung ==
+
== Mitgliedschaften ==
 +
{{dmv}}
 
{{gdm}}
 
{{gdm}}
* Sprecher des [[Arbeitskreis Mathematik und Bildung|Arbeitskreises Mathematik und Bildung]].
+
* Mitglied der [[Gesellschaft für Analytische Philosophie]].
  
  
 
<!-- „“ -->
 
<!-- „“ -->

Version vom 9. Oktober 2019, 20:39 Uhr

Prof. Dr. Boris Girnat.
Professor für Mathematik (Mathematik mit Schwerpunkt Lehramt). Universität Hildesheim.
Eigene Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/imai/mitglieder/prof-dr-boris-girnat/.
Dissertation: Individuelle Curricula über den Geometrieunterricht - Eine Analyse von Lehrervorstellungen in den beiden Sekundarstufen.
E-Mail


Kurzvita

Beruflicher Werdegang:

Arbeitsgebiete

  • Vergleichsuntersuchungen
  • Klassische und probabilistische Testtheorie im Dienste der Mathematikdidaktik
  • Beliefs und Subjektive Theorien von Lehrkräften
  • Bildungstheorie und Curriculumsentwicklung
  • Geometrie in den Sekundarstufen

Laufende Projekte

  • Cu2RVE: Cumulativer und curricular vernetzter Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen zukünftiger Lehrkräfte (gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur).
  • Innovation Plus (2019/20), Nr. 26: Erstellung und Evalaution eine onlinebasierten Lern- und Prüfungsplattform für die Vorlesung Einführung in die Didaktik der Mathematik (gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur).

Abgeschlossene Projekte

  • COMBASTImath: Schweizweite Überprüfung der mathematischen Grundkompetenzen laut dem HarmoS-Konkordat zum Ende der neunten Klassenstufe einschließlich Erhebung kontextbezogener Daten zum Lernen von Mathematik (im Auftrag der Eidgenössischen Direktorenkonferenz).
  • ADATEmath: Entwicklung eines adaptiven Online-Testsystems zur selbstständigen Überprüfung und Diagnose der mathematischen Leistung von Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe I (in Kooperation mit dem Institut für Bildungsevaluation an der Universität Zürich).
  • VITALmaths und VITALmathsLIC (Visual Technology for the Autonomous Learning of Mathematics — Learning in Context): Die Projekte VITALmaths und VITALmathsLIC verfolgen das Ziel, visuelle Technologien für das selbstständige Lernen in Mathematik zu entwickeln und die Anwendungsbedingungen, die Effektivität und die Folgen dieser Technologien zu untersuchen, um eine nachhaltige Entwicklung des Mathematikunterrichts und der Mathematikdidaktik in Südafrika und in der Schweiz sicherzustellen (gefördert vom Schweizerischen Nationalfonds).
  • European Music Portfolio – Maths (EMP-M): Sounding Ways into Mathematics: Erstellung von Lehrmaterialien für einen fächerverbindenden Unterricht von Musik und Mathematik (gefördert von der Europäischen Kommission).

Mitgliedschaften