DZLM-LogoGDM-Logo

Andreas Eichler: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Madipedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
K
K
Zeile 19: Zeile 19:
  
 
== Kurzvita ==
 
== Kurzvita ==
<!-- * 1988 Abitur Rotenburg/Wümme
+
 
* 1990 - 1997 Studium Lehramt an Gymnasien, [[TU Braunschweig]]
+
* 1988 Abitur Rotenburg/Wümme
 +
* 1990-1997 Studium Lehramt an Gymnasien, [[TU Braunschweig]]
 
* 1997 1. Staatsexamen
 
* 1997 1. Staatsexamen
 
* 1999 2. Staatsexamen
 
* 1999 2. Staatsexamen
* 1999 - 2001 Lehrtätigkeit Christophorusschule Braunschweig
+
* 1999-2001 Lehrtätigkeit Christophorusschule Braunschweig
* 2000 -2005 Wiss. Mitarbeiter Inst. für Didaktik der Mathematik und Elementarmathematik, TU Braunschweig
+
* 2000-2005 Wiss. Mitarbeiter Inst. für Didaktik der Mathematik und Elementarmathematik, TU Braunschweig
 
* 2004 Promotion, TU Braunschweig
 
* 2004 Promotion, TU Braunschweig
* 2005 - 2006 Vertretung Professur (W3) Didaktik der Mathematik, [[Universität Bielefeld]]
+
* 2005-2006 Vertretung Professur (W3) Didaktik der Mathematik, [[Universität Bielefeld]]
* 2006 - 2009 Professur (W2) Didaktik der Mathematik, [[Universität Münster]]
+
* 2006-2009 Professor (W2) Didaktik der Mathematik, [[Universität Münster]]
 
* 2009 Ruf auf Professur (W3) [[Universität Frankfurt]] (abgelehnt)
 
* 2009 Ruf auf Professur (W3) [[Universität Frankfurt]] (abgelehnt)
 
* 2009 Ruf auf Professur (W3) [[Universität Siegen]] (abgelehnt)
 
* 2009 Ruf auf Professur (W3) [[Universität Siegen]] (abgelehnt)
* 2009 - 2014 Professur (W3) Didaktik der Mathematik [[PH Freiburg]]
+
* 2009-2014 Professor (W3) Didaktik der Mathematik [[PH Freiburg]]
* 2014 - Professor (W3) [[Universität Kassel]]  
+
* 2014-Professor (W3) [[Universität Kassel]]
-->
+
  
 
== Veröffentlichungen ==
 
== Veröffentlichungen ==

Version vom 12. März 2017, 00:44 Uhr


Prof. Dr. Andreas Eichler.* 1968.
Professor für Didaktik der Mathematik. Universität Kassel.
Eigene Homepage: https://www.uni-kassel.de/fb10/institute/mathematik/arbeitsgruppen/didaktik-der-mathematik/prof-dr-andreas-eichler.html.
Dissertation: Individuelle Stochastikcurricula von Lehrerinnen und Lehrern.
E-Mail
Personen-ID im Mathematics Genealogy Project: 170693 


Kurzvita

  • 1988 Abitur Rotenburg/Wümme
  • 1990-1997 Studium Lehramt an Gymnasien, TU Braunschweig
  • 1997 1. Staatsexamen
  • 1999 2. Staatsexamen
  • 1999-2001 Lehrtätigkeit Christophorusschule Braunschweig
  • 2000-2005 Wiss. Mitarbeiter Inst. für Didaktik der Mathematik und Elementarmathematik, TU Braunschweig
  • 2004 Promotion, TU Braunschweig
  • 2005-2006 Vertretung Professur (W3) Didaktik der Mathematik, Universität Bielefeld
  • 2006-2009 Professor (W2) Didaktik der Mathematik, Universität Münster
  • 2009 Ruf auf Professur (W3) Universität Frankfurt (abgelehnt)
  • 2009 Ruf auf Professur (W3) Universität Siegen (abgelehnt)
  • 2009-2014 Professor (W3) Didaktik der Mathematik PH Freiburg
  • 2014-Professor (W3) Universität Kassel

Veröffentlichungen

Herausgeberschaften

  • Eichler, A., Meyer, J. (2008). Herausgeber von Anregungen zum Stochastikunterricht, Bd. 4.
  • Eichler, A. (2009). Herausgeber des Themenheftes "Zahlen aufräumen, Daten verstehen", Praxis der Mathematik.

Monographien

  • Eichler, A. (2005). Individuelle Stochastikcurricula von Lehrerinnen und Lehrern. Hildesheim: Franzbecker.
  • Eichler, A., Vogel, M. (2009). Leitidee Daten und Zufall. Braunschweig: Vieweg.

Beiträge in Sammelbänden mit review-Verfahren

  • Eichler, A. (2010). Statistics teachers and classroom practices. Invited chapter für Batanero, C., Burrill, G., Reading, C., Rossman, A. (Eds.), Teaching Statistics in School Mathematics - Challenges for Teaching and Teacher Education: A joint ICMI/IASE Study. ICMI and IASE, New ICMI Study Series, Springer. Erscheinungstermin ist 2010.

Beiträge in mathematikdidaktischen Zeitschriften mit review-Verfahren

  • Eichler, A. (2009). Musterhafte Launen? - Wetterkapriolen als Beispiel der Variabilität statistischer Daten. Praxis der Mathematik (4).


Arbeitsgebiete

Projekte

  • 2006-2007 PuRS - Planung und Realisierung von Stochastikunterricht (DFG)
  • 2007-2011 IC - Individuelle Curricula zur Geometrie (Promotionsprojekt Boris Girnat)
  • 2009-2013 Stella I - Subjektive Theorien von Lehrkräften zum Lehren und Lernen von Arithmetik (Landesabordnung Baden-Württemberg ) zusammen mit Prof. Dr. Christoph Mischo
  • 2010-2014 STELL-MuR - Subjektive Theorien von Lehrkräften zum Lehren und Lernen mit Multiplen Repräsentationssystemen (Förderung durch die PH Freiburg)
  • 2010-2014 StaDeMu - Statistische Denkmuster im Mathematik-Unterricht (Kooperationsprojekt mit der PH Heidelberg; Förderung durch die PH Freiburg und die PH Heidelberg)
  • 2011-2014 Stella II - Subjektive Theorien von Lehrkräften zum Lehren und Lernen von Arithmetik (Landesabordnung Baden-Württemberg ) zusammen mit Prof. Dr. Christoph Mischo
  • 2011-2012 IM² - Integrierte Medienausbildung im Lehramtsstudium Mathematik, Projektträger: Stifterverband der Deutschen Wissenschaft, Baden-Württemberg-Stiftung
  • 2013-2016 VisDeM - Visualisierung im Deutsch- und Mathematikunterricht (Promotionskolleg), Land Baden-Württemberg
  • 2014-2016 ProfiL - Professionalisierung im Lehrberuf (Promotionskolleg), Land Baden-Württemberg
  • 2015-2017 geoklema - Gestaltung einer kompetenzorientierten Lehr- und Lernkultur im Fach Mathematik an Gymnasien (Land Sachsen-Anhalt, DZLM)
  • 2015-2018 ffu - Vernetzung fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und unterrichtspraktischen Wissens im Bereich Mathematik (BMBF)
  • 2016-2018 StudProfi-ET - Entwicklung von Studierendenprofilen für die zielgerichtete Unterstützung und Beratung im Grundstudium Elektrotechnik (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst)

Mitgliedschaften

  • seit 2017 1. Vorsitzender der GDM
  • Förderpreis der GDM 2006